Wie hoch ist die BTC Netzwerkgebühr?

Transaktionsgebühren sind in deiner Bitcoin-Transaktion enthalten, um deine Transaktion von einem Miner verarbeiten zu lassen und vom Bitcoin-Netzwerk bestätigt zu werden. Der für Transaktionen in einem Block verfügbare Speicherplatz ist derzeit künstlich auf 1 MB (1024 Bytes) im Bitcoin-Netzwerk begrenzt. Das bedeutet, dass du andere Benutzer überbieten musst, um deine Transaktion schnell bearbeiten zu können.

Was bedeutet sats/vB und wie wird die Gebühr berechnet?

Die Transaktionsgebühr wird immer in Sats/vB angezeigt. Das bedeutet Satoshi per Byte. Wenn also eine Transaktion z.B. 1300 Bytes hat, wird folgendes mit einer Transaktionsgebühr von 50 Sats/vB berechnet: 50 * 1300 = 65’000 Satoshis (0.00065000 BTC)

Du kannst bei mempoolsehen, wie gross eine Transaktion im Durchschnitt ist und wie ausgelastet das Netzwerkist.

Warum sind Bitcoin-Gebühren so hoch?

Transaktionsgebühren stehen in direktem Zusammenhang mit der Nachfrage im Bitcoin-Netzwerk. Ein Block hat immer die gleiche Größe und kann daher nicht mehr Transaktionen als beabsichtigt enthalten. Dementsprechend wird die Gebühr an die Nachfrage angepasst, wie bei einer Auktion. Wenn die Gebühr sehr hoch ist, wartest du eine Weile, bis die Nachfrage abnimmt, und platziere dann deine Transaktion.

Was ist eine Auftragsnummer?

Jeder Auftrag hat seine eigene Nummer, mit der er identifiziert werden kann.

Wo finde ich diese?

1. Wechsel zur 1. Registerkarte (bisher investiert), wo du alle deine Investitionen sehen kannst.

2. Klicke auf den Auftrag, von der du die Auftragsnummer wissen möchtest.

3. In dieser Übersicht findest du die Auftragsnummer (grün markiert)